Hier finden Sie uns:

CASA DA FRANCO

Rohrackerstr. 171

70329  S-Hedelfingen

 

Rufen Sie uns einfach an unter 0711-425247

 

 

Newsletter abbonieren:

 

Öffnungszeiten:

Montag: Ruhetag
Dienstag - Samstag:
11:30 Uhr - 15:00 Uhr
17:30 Uhr - 23:00 Uhr
Sonntag:
11:30 Uhr - 22:00 Uhr

 

                                                                                   

Veranstaltungen

Die Kulturinitiative BLUES IN TOWN e.V. Esslingen organisiert schon seit langem Blueskonzerte im Da Domenico und jetzt geht es natürlich weiter im

CASA DA FRANCO.

 

www.bluesintown.de

Hier die Termine von BLUES IN TOWN im CASA DA FRANCO:

 

25.3.2017


TOM SHAKA SOLO

20.30 Uhr Casa da Franco


14 EUR (BIT-Mitglieder 12 EUR)

 

Tom Shaka: vocals, guitars, harmonica, ukulele, mandolin, foot-stomps

 

Delta Blues

 

Tom Shaka, US-amerikanischer Bluesman, erlernte bereits als elfjähriger das Gitarrenspiel. 1953 in Middletown, Connecticut geboren, gilt er heute als vielseitiger und virtuoser Musiker und Sänger, der neben dem Gitarrenspiel auch das Spiel auf der Mundharmonika, der Ukulele, der Mandoline und der One-String-Git-Fiddle beherrscht. Tief inspiriert u. a. von den Genre-Pionieren Charley Patton, Robert Johnson und John Lee Hooker begann seine Karriere Anfang der 70er Jahre, als er - unterwegs nach New Orleans - in Nashville, Tennessee hängen blieb. Die 80er Jahre verbrachte er in der Musikmetropole Austin, Texas. Es sind auch Künstler wie Ray Charles, Taj Mahal, Snooks Eaglin und vor allem David „Honeyboy“ Edwards und Louisiana Red (mit den beiden letztgenannten verband ihn auch eine tiefe Freundschaft) die seinen sehr persönlichen Stil entscheidend geprägt haben.
Wer Tom Shaka je auf der Bühne erlebt hat, weiß, dass er den Blues nicht nur spielt, sondern dass er ihn lebt. Seine Musik ist geprägt von tiefer Leidenschaft und Intensität. Während Tom spielt und singt, stampft sein linker Fuß unaufhörlich den Rhythmus der Songs in den Boden. Auf diese Weise zelebriert er den Blues; schweißtreibend und rau und dabei stets authentisch. Heute lebt Tom Shaka in der Lüneburger Heide in Deutschland und genießt ein außerordentlich hohes Renommee in der internationalen Bluesszene. Seine Konzertreisen brachten ihn bislang quer durch Europa und die Vereinigten Staaten. Im Jahr 2013 feiert er sein 40jähriges Bühnenjubiläum und zugleich seinen 60. Geburtstag.

 

 

Weitere Infos

 

29.4.2017


BOOGIE CONNECTION

20.30 Uhr Casa da Franco


14 EUR (BIT-Mitglieder 12 EUR)

 

Christoph Pfaff: guitar, vocal, harp
Thomas Scheytt: piano
Hiram Mutschler: drums

 

Delta Blues

 

 

 

Zum 16. Mal bei Blues in Town – und weiterhin jedes Jahr volles Haus und tolle Stimmung.
Am 2.5.2002, der Geburtsstunde von Blues in Town, war dies die erste Band, die bei mir spielte. Der damalige Erfolg und die immense Spielfreude der 3 Bluesmusiker sind der Grund, dass der Blues nach Esslingen geholt wurde und diese Band als einzige Band jedes Jahr aufs Neue eingeladen wird. Das Freiburger Trio wurde im Herbst 1991 gegründet. Die drei Musiker, deren Leidenschaft der Blues, Boogie, Ragtime und Rock'n'Roll ist, sind seither auf Tour und haben in all den Jahren etliche tausend Kilometer quer durch ganz Europa zurückgelegt. Inzwischen können sie eine lange Liste an Referenzen vorweisen. Auftritte auf den Bühnen renommierter Festivals ebenso wie in Jazzclubs und Musikkneipen verschiedenster Länder. Von Benelux bis Spanien, von Frankreich bis Ungarn kennt man die Band aus dem Breisgau mittlerweile. Konzerte mit internationalen Bluesgrößen sowie Rundfunk- und Fernsehauftritte gehören zu den Höhepunkten der Boogie Connection, deren emotions-geladene Life-Athmosphäre und unbändige Spielfreude immer wieder auf´s Neue das Publikum elektrisieren. Gegenseitiges Verständnis und die gemeinsame musikalische Sprache prägen Stil und Technik des Trios, das in seiner Instrumentalbesetzung einzigartig ist. Eine heiße Mischung aus Blues, Soul, Boogie-Woogie und Rhythm'n'Blues, wie sie in einzigartiger Weise nur die Boogie Connection bieten kann. Ultrascharfer Boogie-Woogie, heißer Blues und schweißtreibender Rock'n'Roll sorgen für einen Gig, an den man sich noch erinnert, wenn die Freiburger Combo längst wieder zu Hause ist.

 

 

Weitere Infos

 

20.5.2017


KAI STRAUSS
& THE ELECTRIC BLUES ALLSTARS

+ WORKSHOP BLUES-GITARRE vor dem Konzert

20.30 Uhr Casa da Franco


16 EUR (BIT-Mitglieder 14 EUR)

 

Kai Strauss: guitar, vocals
Alex Lex: drums
Kevin du Vernay: bass
Mo Fuhrhop: keyboards
Thomas Feldmann: saxophon, harps

 

100% Blues

 

Kai Strauss zählt zum kleinen Kreis europäischer Musiker, denen auch amerikanische Kollegen und Kritiker ein authentisches Blues-Spiel attestieren. Über 15 Jahre lang tourte Strauss an der Seite des Texaners Memo Gonzalez von Europa bis in die USA und erspielte sich mit seiner Intensität einen festen Platz in den Herzen der Bluesgemeinde. Schon als Teenager war er von der Musik von Buddy Guy, B.B. King oder Jimmie Vaughan infiziert. Seit 2011 hat er sich unter eigenem Namen in der europäischen Bluesszene etabliert.
Kai Strauss & The Electric Blues Allstars live bedeutet 100% Blues, souverän und mitreißend dargeboten von einer international besetzten Band und einem Frontmann, der immer zeigt wo der Hammer hängt.
Kai spielte reguläre Auftritte mit Memo Gonzalez & The Bluescasters (Gründer/Mitglied für 15 Jahre), Lurrie Bell, Jimmy Johnson, Mike Wheeler, Tommy Harris, Tony Vega, Matthew Skoller, R&B Caravan, Dede Priest, Big Daddy Wilson, Keith Dunn, Big Pete, Boyd Small, Angela Brown, Shawn Pittman, Johnny Moeller (Fabulous Thunderbirds), Sydney Youngblood, Big Dave, Kelly Rucker, Gregor Hilden, Deitra Farr, Fay Victor, Josh Fulero (Curtis Salgado Band), Christina Jaccard, Doug Jay, Big Bones, Knock Out Greg & Blue Weather, Chris Rannenberg, Guitar Crusher, Ludwig Seuss, Till Hoheneder (Till & Obel), The Matchbox Blues Band, Greg Barrett und mehr.
Kai Strauss & The Electric Blues All-Stars sind mit dem Preis für die beste deutsche Blues-Band 2016 ausgezeichnet worden. 2014 und 2015 bekam er jeweils eine Auszeichnung für die beste Blues CD des Jahres.

Er wird vor dem Konzert 2 Stunden (15-17 Uhr) einen Workshop für Blues Gitarre geben. Bei Interesse bitte bei info@bluesintown.de melden. Limit 5-10 Personen. Kosten 40 EUR (incl. MwSt).

 

 

Weitere Infos

 

17.6.2017

RICHARD BARGEL –
ALEX BEHNING

Doppelkonzert

 

20.30 Uhr Casa da Franco


15 EUR (BIT-Mitglieder 13 EUR)

 

Richard Bargel: vocal, guitar
Fabio Nettekoven: guitar
Alex Behning: vocal, guitar
Peter Evers: cajon
Gaby Wunderlich: bass
Klaus Wilsrecht-Zahn: guitar

 

2 Akustik-Bands in einem Konzert!!

Richard Bargel ist einer der wenigen innovativen deutschen Bluesmusiker von Rang. Seit 1970 unterwegs, zählt er längst zu den Blues-Ikonen. Der anerkannte Maestro der Slidegitarre spielte fast alle großen Festivals, tourte quer durch Europa, arbeitete in den USA und mit renommierten Kollegen wie Charlie Musselwhite, Freddy Koella (Willy DeVille/Bob Dylan), Ex-BAP-Gitarrist Klaus „Major“ Heuser, Paul Shigihara (WDR-Big Band), Little Willie Littlefield, Big Jay McNeely u.v.a. zusammen. Begleitet wird er von Fabio Nettekoven, in seinen früher Zwanzigern, aber schon ein ausgefuchster Saitenvirtuose und Multi-Instrumentalist.

Der Blues- und Folksänger Alex Behning präsentiert mit Band sein neues Album „TRICKSTER UND PROPHETEN ". Der Silberling war nach Veröffentlichung direkt Album des Monats bei „Blues in Germany“ und wird in der überregionalen Presse (Bluesnews, Schall Musikmagazin etc.) durchweg gelobt. Live überzeugt der Songschreiber mit Virtuosität und sympathischer Nähe zum Publikum.
Nachdem Alex Behnings musikalische Jugendtage in Hamburg und der Furor seiner Band Neulich im deutschsprachigen Indie auch schon wieder zehn Jahre Patina angesetzt hatten, fand er 2014 den Weg zurück zur Musik und zurück zum Blues in Form einer alten Akustikgitarre der Firma Harmony. Diese schien in einem kleinen Laden in Bristol auf ihn gewartet zu haben. Mit ihr bekam der alte Trickster Musik wieder schicke Kleider und verführte Behning dazu seine Ersparnisse in eine LP zu stecken. Mit Erfolg. Das Album "Hinterhofschuhe aus New York" wurde zweifach für den Preis der deutschen Schallplattenkritik nominiert und brachte ihn auf den ersten Platz der Liederbestenliste.

 

Weitere Infos

Richard Bargel
Alex Behning

 

DAS PROGRAMM ALS PDF ZUM DOWNLOAD
bit_progr_2017_1-6_web.pdf
PDF-Dokument [1.5 MB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Casa da Franco